STUDIENINHALTE

Anthroposophische Grundlagenarbeit

Die anthroposophische Menschenkunde bietet die methodischen und inhaltlichen Ansätze, die innere Wesensnatur der uns in der Schule anvertrauten Kinder kennenzulernen und ihnen somit bei ihrer individuellen Entfaltung helfen zu können.

Damit bildet sie eine wesentliche Grundlage, Waldorfpädagogik zu praktizieren. Das Studium der Menschenkunde ist eine Aufgabe des Kollegiums ebenso wie jeder einzelnen Lehrerpersönlichkeit.

  • Allgemeine Menschenkunde (Rudolf Steiner)
  • Erziehung des Kindes (Rudolf Steiner)
  • Achtsamkeitsübungen als Kraftquellen für Lehrerinnen und Lehrer

Fächer & Arbeitsprozesse

In thematischen Blöcken werden Methodik und Didaktik der Waldorfpädagogik praktisch und theoretisch erarbeitet. Themen sind u. a.:

  • Aufgaben des Klassenlehrers
  • Lehrplan der Waldorfschule
  • Einführung in Schreiben und Lesen
  • Rechnen in Bewegung
  • Das bewegte Klassenzimmer
  • Selbstständiges Lernen
  • Der Lernprozess des Kindes
  • Deutsch, Geschichte (auch in der Oberstufe)
  • Goetheanismus am Beispiel der Biologie in der Oberstufe
  • Gewaltfreie Kommunikation für Lehrer

Künstlerische Studieninhalte

Künstlerische Arbeit schult die Sinne und damit eine umfassende Wahrnehmungsfähigkeit. Begegnung und Dialog mit dem eigenen Werk geben uns die Möglichkeit, seelisch und gedanklich lebendiger zu werden. Genau diese Fähigkeiten brauchen wir als LehrerInnen.

  • Eurythmie
  • Sprachgestaltung
  • Musik
  • Malen, Zeichnen
  • Plastizieren

Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Köln | c/o Freies Bildungswerk Rheinland | Luxemburger Straße 190, 50937 Köln | Impressum | Datenschutz